Wohnhaus "Medini"

Ein weiteres attraktives Gebäude an der Nordseite des Kamps, heute Severinstraße, ist 1825 von C. Th. Severin für den Oberhofküchenmeister des Großherzogs, Gaetano Medini, erbaut worden.
Der dreigeschossige Bau zeigt an seiner Fassade Stuckdekor in antiken Formen.
Heute ist das Haus Sitz der Raiffeisenbank.

Haus "Medini"

Severinstraße 5
18209 Bad Doberan

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen