Stadt- und Bädermuseum

Druck Stadt und Baedermuseum 01 original klein

Das Stadt- und Bädermuseum befindet sich nur unweit des Doberaner Münsters, direkt neben dem Westtor des Klosters. Das Gebäude, in den Jahren 1886 bis 1888 von Gotthilf Ludwig Möckel als eigenes Wohnhaus im Stil der Neogotik errichtet, besticht durch Formenreichtum und ist geradezu ein Blickfang für jeden Vorbeigehenden.

 

Nach aufwendiger Sanierung und behutsamer Restaurierung lädt das Innere des Möckelhaus ein, neben ungewöhnlichen originalen Farbgebungen, eigenwilliger Ornamentik und originaler Bleiverglasung viele interessante Details zu entdecken.

 

In diesem unverwechselbaren Ambiente präsentiert das Museum seine ständige Ausstellung zur bedeutenden Geschichte von Doberan und Heiligendamm als Sommerresidenz der mecklenburgischen Herzöge und erstem deutschen Seebad, gegründet 1793. Tauchen Sie ein in vergangene Zeiten. Anhand einer Vielzahl typischer Exponate wird die Historie sehr anschaulich und unterhaltsam erlebbar.

Zu sehen sind neben einer ganz bemerkenswerten Sammlung von Grafiken mit reizvollen Ansichten von Doberan-Heiligendamm aus dem 18. und 19. Jh, Gemälde, medizinische Geräte, Zier- und Gebrauchsgegen-stände, Mobiliar, Reiseutensilien, wie Gepäckstücke und Kleidung, Bademoden u.v.a.m. Erfahren Sie etwas über Badesitten, Bademoden, Bräuche, prominente Gäste und Anekdoten, über Denk- und Merkwürdiges, Ernstes und Skurriles.

Eine Abteilung widmet sich der Ur- und Frühgeschichte sowie der Geschichte des bedeutenden Zisterzienser-klosters Doberan. Hier beeindruckt vor allem ein großes Modell der Klosteranlage. Im Sonderausstellungsbereich des Museums werden jährlich mehrere Ausstellungen zu verschiedensten Themen gezeigt. Hier finden Sie das Plakat zur aktuellen Sonderausstellung.

Der zum Haus gehörende Garten dient als museales Freigelände und lädt besonders während der Sommermonate zum Verweilen ein. Ein Besuch des Stadt- und Bädermuseums ist nicht nur kurzweilig und amüsant, sondern ein spannender Exkurs durch die Doberaner Orts- und Stadtgeschichte und eine unterhaltsame Reise durch die Kulturgeschichte des Badens. Das Stadt- und Bädermuseum ist zu jeder Jahreszeit ein attraktives Ausflugsziel, das sich wunderbar mit einem Besuch des Doberaner Klosters verbinden lässt.

 

Druck Stadt und Baedermuseum Auen Druck Stadt und Baedermuseum 02 original

 

 

 

 

 

 

Web Stadt und Baedermuseum 03 original

Stadt und Baedermuseum 05 original

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Museumsführungen:

Juli + August jeden Dienstag & Donnerstag um 14 Uhr sowie individuell auf Anfrage (mind. 5 Personen) 

 

Öffnungszeiten:

15. Mai - 15. September                                                                         16. September - 14. Mai
Montag geschlossen                                                                               Montag geschlossen
Dienstag - Freitag 10.00 - 12.00 & 13.00 - 17.00 Uhr                          Dienstag - Freitag 10.00 - 12.00 & 13.00 - 16.00 Uhr
Sonnabend 12.00 - 17.00 Uhr                                                                 Sonnabend 12.00 - 16.00 Uhr
Sonntag 12.00 - 17.00 Uhr                                                                      Sonntag geschlossen

Die ständige Ausstellung ist auch für Rollstuhlfahrer mittels Personenaufzug problemlos erreichbar.

 

Kontakt:

Stadt- und Bädermuseum Bad Doberan
Beethovenstraße 8, 18209 Bad Doberan
038203-62026